Das Wesentliche – von der Anschauung zur Abstraktion


veranstaltung
19 Juni 2021 10:00 – 24 Juni 2021 17:00
Dozenten:
Theo Boettger
Veranstaltungsgebühr:
400,00 €
Veranstaltungsort:
Sonnenbühl
Dienstag, der 22.6. ist frei.
Der Kurs beschäftigt sich mit einer zentralen Herausforderung der Malerei – dem Weg von der Anschauung zur freien Bildfindung. Dabei setzen sich die Teilnehmer/innen mit Strategien auseinander, wie man von genauem Beobachten und dem daraus folgenden Verständnis vom Objekt und seiner Form hin zu eigenständigen Bildfindungen und schließlich zur vollkommenen Loslösung von gegenständlichen Bezügen gelangen kann. In der Abstraktion liegt eine große Freiheit, die von Unmittelbarkeit, Vereinfachung und Vergeistigung gespeist wird. Im Malprozess ist die Reduzierung auf das Wesentliche immer auch ein Spiel mit der Wirklichkeit. Der Kurs dient der methodischen Untersuchung verschiedener Abstraktionsstufen.
Ziel ist es, eine eigene Bildsprache zu entwickeln. Einzelkonsultationen durch den Dozenten sind die wesentliche Grundlage im künstlerischen Austausch. Darüber hinaus finden während des Kurses Gruppengespräche und Bildbesprechungen statt, bei denen die Teilnehmer/innen ihr Wissen in der Gruppe erproben und festigen können.Beispiele aus der Kunstgeschichte werden begleitend hinzugezogen und erläutert Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.
- Acrylfarben/ Guachefarben, mindestens alle Primärfarben plus Weiß und Schwarz
- Ölfarben
- Terpentin (wenn gewünscht)
- verschiedene Pinsel aller Größen (vom kleinen Spitzpinsel bis hin zum großen Flächenpinsel)
- Bleistifte/ Kohle (Fixativ oder Haarspray)
- Buntstifte oder Pastell/ Wachs- kreiden
- Zeichenpapier verschiedener Größen bis max. 70 x 100cm
- Skizzenbuch
- Leinwand bis max. 120cm
- Mischpalette und Mischbecher (nicht zu klein)
- Wassergefäß oder Eimer (nicht zu klein)
- Mallappen
- Malerkreppband
×