Zeitgenössisch Quilten


online
24 Februar 2021 10:00 – 27 Februar 2021 17:00
Dozenten:
Katharina Gahlert
Veranstaltungsgebühr:
320,00 €
Ausgehend von der traditionsreichen Handarbeitstechnik des Quiltens erheben wir diese Technik zur Kunstform, indem wir unsere eigene Formensprache entwickeln und zu neuen, überraschenden Lösungen finden. Das textile Material wird zum Bildträger, in dem alle klassischen Inhalt-Form-Prinzipien angewandt und bearbeitet werden: Linie, Fläche, Farbe, Raum.
In dem Kurs kombinieren wir die Techniken Patchwork, Appliqué und Quilten und lassen uns vom Material leiten, um neue, spannende Kompositionen zu schaffen. Dabei bewegen wir uns nah am Prinzip der Collage. Wir befassen uns mit der Auswahl und der Komposition von verschiedenen Stoffqualitäten und Mustern, dem Schneiden der einzelnen Patches, der Bildgebung, dem Zusammennähen der Einzelteile (= patchen/Patchwork) und schließlich dem Zusammensteppen und Einfassen der drei Lagen, welches die gepatchte Fläche zum Quilt macht. Unser Ziel ist es, mit der Maschine oder von Hand zeitgenössische Art Quilts zu erarbeiten, die sich von den jeglichen Einschränkungen emanzipieren.
- Stoffe verschiedener Qualitäten, Muster und Farben (unelastisch eignet sich besser, aber alles ist möglich. Reste können gut verarbeitet werden. Für die Rückseite ist eine Auswahl an größeren Stücken gut)
- Nähnadeln/Quiltnadeln, Nähgarn, Quiltgarn (jeweils verschiedene Farben und Stärken)
- Stoffschere und/oder Rollschneider, Schneidematte, Patchwork-Lineal
- Stecknadeln, Sicherheitsnadeln
- Nähmaschine
- Bügeleisen, Bügelunterlage
- Stifte, Skizzenpapier kariert
- Volumenvlies im gewünschten Format
- evtl. Fingerhut
- evtl. Schablonenpapier (einfaches festes Papier tut es auch)
×